Walzenrohling aus Stahl wird vor der Gravur mit einer Kupferschicht aufgalvanisiert und anschließend zum Schutz verchromt.

Galvanik

Walzenrohling aus Stahl wird vor der Gravur mit einer Kupferschicht aufgalvanisiert und anschließend zum Schutz verchromt.

Die Walze wird in einem Kupfersulfatbad aufgekupfert. An der Kathode (-) befindet sich die Walze die aufgekupfert werden soll. Die Anode (+) besteht aus Kupfer. Durch das elektrolytische Bad wird Strom geleitet. Dadurch lösen sich von der Anode Metallionen und lagern sich durch Reduktion an der Walze an. Unter der Reduktion versteht man die Aufnahme von Elektronen durch ein Teilchen (Atom / Ion / Molekül). Das Gegenteil der Reduktion ist die Oxidation. Dabei geben Atome, Ionen oder Moleküle ein Elektron ab. (Elektronen sind negativ geladen)

Weitere Artikel

Qualitätssicherung in Handarbeit

Qualitätssicherung in Handarbeit

Wegen der aufwändigen und individuellen Fertigung muss auch nach jedem Arbeitsschritt eine manuelle Qualitätskontrolle durchgeführt werden.

Mechanische Gravur

Mechanische Gravur

Höchstpräzise Herstellung einer gleichmäßigen und langlebigen Oberfläche

Geätzte Gravur

Geätzte Gravur

Ist das Aufbringen eines Gravurdesigns durch einen chemischen Behandlungsprozess des Zylinders.